Es folgt ein Auszug aus dem Amtsblatt der Gemeinde Kabelsketal vom 15.Juli 2022:

„Im nichtöffentlichen Teil wurde der Beschluss 21-6./2022 gefasst.
Ergänzend zu den oben abgedruckten
Beschlüssen des Gemeinderates
vom 29.06.2022 möchte ich Ihnen einen
allgemeinen kurzen Tätigkeitsbericht des
Gemeinderates und der Ausschüsse der
Gemeinde Kabelsketal geben:

In den vergangenen Ausschuss- und Gemeinderatssitzungen lag der Schwerpunkt auf dem Thema Star Park II. In den Ein-wohnerfragestunden des Monats Juni war dieses Thema eben-falls vorherrschend. Zusätzlich gab es im Rahmen der Sitzung des Gemeinderates am 29.06.2022 den Tagesordnungspunkt zum weiteren Vorgehen und Ablauf. Auf dieses Thema soll da-her unter anderem erneut eingegangen werden:

Star Park II

Aktuell wird das Thema in der Öffentlichkeit viel diskutiert, es wird viel vorgeschlagen und geredet. Momentan geht es allerdings vorerst um die Betrachtung in unserer Gemeinde. Hierbei soll in den kommenden Wochen geprüft und eruiert werden, ob die Gemeinde, der Gemeinderat und die Bürger es sich vorstellen können, teilweise vorstellen können oder gar nicht vorstellen können weitere Untersuchungen in Bezug auf den Star Park II durchführen zu lassen. Es soll abgewogen werden, ob es Vorteile durch den Star Park II geben kann, die den Einschränkungen überwiegen. Dabei geht es z.B. um eine Verbesserung der Infrastruktur, der Anbindungen und der Möglichkeit auf die Ausgestaltung Einfluss zu nehmen.
Es ist in den Einwohnerfragstunden der vergangenen Monate und den Äußerungen der Bürger erkennbar, dass es Unklarheiten und Falschinformationen gibt. Dies betrifft unter anderem die aktuelle finanzielle Lage der Gemeinde und damit einhergehend der gesamten Haushaltslage, sowie der Tatsache, was mit den möglichen Einnahmen geschieht.
Hierbei kommt immer wieder die Frage auf, wie unsere Gemeinde in Punkto Auslastung und Einnahmen der aktuellen Gewerbegebiete aufgestellt ist. Weiterhin wird viel über den Zustand der Infrastruktur und der Höhe von möglichem Investitionsstau spekuliert. Dabei wird von Außenstehenden die aktuell noch gute Lage gesehen und das Ende der Reserven nicht erkannt. Das in den kommenden Jahren anstehende Defizit wird leider nicht gesehen. Es wird Seitens der Bürger aktuell die fehlende Transparenz moniert und hinterfragt auf welcher Grundlage die Mitglieder des Gemeinderates ihre Entscheidungen treffen. Hierbei möchten wir nochmal auf die bereits durchgeführten Termine und Mitteilungen im Amtsblatt verweisen. Dennoch verschließen wir uns nicht vor diesen Argumenten und werden zu den Unklarheiten und Falschinformationen separate Aufklärungs- und Informationsveranstaltungen vorbereiten.

Weitere Vorgehensweise für die Erarbeitung einer Entscheidungsgrundlage eines möglichen neuen Gewerbegebietes in der Gemeinde Kabelsketal

Im Ergebnis der vergangenen Sitzungen wurde am 29.06.2022 festgelegt, dass eine Arbeitsgruppe gebildet werden soll. Diese soll aus dem Bürgermeister der Gemeinde und mindestens einem Mitarbeiter unserer Gemeinde, Mitarbeitern der Entwicklungsgesellschaften, jeweils einem Mitglied einer jeden Fraktion und den fraktionslosen Mitgliedern des Gemeinderates be-stehen. Jedes benannte Mitglied des Gemeinderates soll einen Bürger der Gemeinde benennen. Zusätzlich soll mindestens ein Kind/Jugendlicher der Gemeinde beteiligt werden.
Aktuell ist geplant, dass sich die Arbeitsgruppe mindestens dreimal trifft und sich zu in der Arbeitsgruppe festgelegten Themenschwerpunkten austauschen soll. Hierbei sollten die Themen Infrastruktur, finanzielle Lage und Flächenlayout, -design die Hauptthemen darstellen. Die Zwischenergebnisse der Ar-beitsgruppe sollen den Bürgern zur Verfügung gestellt werden. Das Ziel der Arbeitsgruppe soll es sein eine Vorlage für die Entscheidung des Gemeinderates vorzubereiten. Diese Vorlage soll konkrete Angaben zu den Ergebnissen enthalten.

Es soll unter anderem beleuchtet werden, ob die Verbesserungen in z.B. der Infrastruktur die Einschnitte aufwiegen können. Es sollen Erkenntnisse zur aktuellen und Prognosen zur künftigen Lebensqualität gegenübergestellt werden. Es sollen die finanziellen Auswirkungen prognostisch betrachtet werden und den aktuell bekannten Entwicklungen gegenübergestellt werden. Die Auslastung und die Wirtschaftlichkeit der aktuellen Gewerbegebiete soll geprüft und auf ein mögliches Gewerbegebiet Star Park II gespiegelt werden.
Es ist weiterhin erkennbar, dass die Meinungen zum Thema Star Park II in der Gemeinde gespalten sind. Aus diesem Grund sind die gemeinsamen Gespräche im Rahmen der Arbeitsgruppe und die Einbeziehung der verschiedenen Entscheidungsträger wichtig.
Vorerst sollen daher die oben genannten vertiefenden Gespräche in der Arbeitsgruppe zu weiterführenden Abwägungen und Untersuchungen im theoretischen Sinn genutzt werden, bevor dies dem Gemeinderat vorgestellt wird und es eventuell zu weiteren Beratungsvorlagen kommt.
Hierbei sollte die Gemeinde Kabelsketal als Ganzes und nicht die einzelnen Gemeindeteile getrennt betrachtet werden. Nur dies kann zum Erhalt der Gemeinde und zu Stabilität und finanzieller Sicherheit führen.“

Scroll to Top